Der schwarze Schleier

Du stehst hinter einem schwarzen Schleier

Deine Umrisse flüstern geräuschlos
Sie erzählen von längst vergangenen Sehnsüchten der Liebenden, und füllen meine Seele mit Tropfen der Wehmut
Die Zärtlichkeit webt geduldig Bande aus Berührungen, stärker als jeder Stahl
Die Chemie singt knisternd und prickelnd von dem, was noch sein könnte
Und die Zuversicht lädt sich in meinem Inneren auf
Die Stille mahnt zur Geduld und zur Einsicht
Doch dein einst so stolzes Antlitz ist verdeckt
Transzendentes Schwarz scheidet die Welten zwischen uns
Ich kann nicht übertreten, kann nicht zu dir

Denn du bist nicht hinter dem Schleier
Du bist eins mit ihm geworden

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s